Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff und befindet sich in fast jeder Zelle unseres Körpers. Für die Haut spielt sie eine sehr wichtige Rolle: Sie aktiviert die Fibroblasten in den unteren Hautschichten, die Kollagenproduktion wird angeregt, die Haut wirkt elastisch, straff und frisch. Ihre einzigartige Fähigkeit, Wasser an sich zu binden, macht sie in der ästhetischen Medizin so wertvoll. Mit zunehmendem Alter reduziert sich der natürliche Anteil an Hyaluron in unserem Körper. Die Elastin- und Kollagenproduktion geht zurück, die Haut verliert an Spannkraft, es entstehen erste Fältchen und die Gesichtskonturen erschlaffen. Mit den Hyaluronfillern hat die ästhetische Medizin mittlerweile höchst effektive Möglichkeiten, dem Gesicht sein jugendliches Erscheinungsbild zurückzugeben.

Je nach Ihrer individuellen Hautbeschaffenheit und dem Verwendungszweck verwenden wir bei der Faltenunterspritzung eine synthetische Hyaluronsäure in unterschiedlicher Viskosität. Als körpereigene Substanz ist Hyaluronsäure gut verträglich, Unverträglichkeitsreaktionen sind daher praktisch ausgeschlossen.

Wir verwenden die Filler zur Behandlung zahlreicher Gesichtsregionen. Wichtige Ziele in der Faltenunterspritzung sind die Verbesserung der Hautoberfläche, sowie die gewebeschonende Aufpolsterung eingesunkener Gesichtspartien. Vor allem in der Augenregion, am Kinn sowie im Übergangsbereich zwischen Mund und Nase lassen sich auf diese Weise eindrucksvolle Erfolge erzielen. Auch Volumendefizite z.B. an den Wangen lassen sich mittels Hyaluronsäure hervorragend beheben. Behutsam eingesetzt, lassen sich mit Fillern auch kleinere Korrekturen an den Lippen, Ohrläppchen, am Nasenrücken, Kinn und an den Augenbrauen umsetzen. 

Eine besondere Indikation der Hyaluronsäuretherapie ist die Tiefenhydration der Haut (sog. Skinbooster-Therapie). Hierbei wird die Hyaluronsäure großflächig in oberflächliche Hautschichten injiziert und so die Haut „von innen heraus“ mittels Feuchtigkeit versorgt. Dies führt zu einer Verbesserung der Hautqualität. 

Auch außerhalb des Gesichtsbereiches wird Hyaluronsäure zunehmend eingesetzt, um einzelne Strukturen aufzupolstern oder beispielsweise das Erscheinungsbild von Narben zu verbessern.

Erste Ergebnisse der Filler-Behandlung sind unmittelbar nach der Ästhetik-Behandlung sichtbar. Das geschmeidige Hyaluron-Gel wird bei der Fillerbehandlung mit einer sehr feinen Nadel in die Haut injiziert, um Falten aufzufüllen, Volumen zu geben und Gesicht oder Lippen zu formen.

Eine Hyaluronbehandlung kann aber auch je nach Bedarf mit anderen Verfahren kombiniert werden.

In einem persönlichen Beratungsgespräch klären wir gemeinsam mit Ihnen, ob und in welcher Form eine Hyaluronsäure-Behandlung infrage kommt. Je nach Art und Ausprägung der Falten kann gegebenenfalls auch eine andere Behandlungsform besser geeignet sein. Bei einem Beratungsgespräch klären wir Sie umfassend auf, finden die passende Faltenbehandlung und beraten Sie hinsichtlich der Kosten.